Mitglieder-Login  



Rise of Flight

// Rise of Flight

Rise of Flight ist eine Flugsimulation, die thematisch im Ersten Weltkrieg an der Westfront angesiedelt ist. Ursprünglich entwickelt wurde die Flugsimulation durch das russische Studio "Neoqb", das sich wiederum aus Mitgliedern des "gennadich"-Teams zusammensetzt (IL-2-Spielern durch die Arbeit am Server Commander und ADW bekannt).
Seit dem Jahr 2010 wird das Spiel durch den US-amerikanischen Entwickler und Publisher "777 Studios" weiterentwickelt. Das "Neoqb"-Studio wurde durch "777 Studios" übernommen. Weil die Entwickler die Flugsimulation IL-2: 1946 relativ gut kannten, wurde geplant, auf Basis dieser Engine RoF zu entwickeln. Im laufenden Entwicklungsprozess wurde aber erkannt, dass die Engine von Il-2: 1946 zu alt und zu eingeschränkt ist, um ein moderneres Spiel zu entwickeln. Daher wurde entschieden, eine eigene Engine von Grund auf neu aufzubauen.

Singleplayer
Rise of Flight wurde im Juni 2009 veröffentlich und hatte damals nur eine geringe Anzahl Flugzeuge, Bodenobjekte, Singleplayer- und Multiplayerfunktionen. Im Singleplayer-Bereich gab es anfangs nur 2 storybasierende Kampagnen inkl. einer Trainingskampagne. Die Trainingskampagne beinhaltet das Fliegen und Bedienen des Jägers SPAD 13.C1 in dieser Flugsimulation. Die Story-Kampagnen lehnen sich an die historische Geschichte der Piloten "Ernst Udet" und "Edward Vernon Rickenbacker".
Es wurde später auch eine Art "Pilotenkarriere" implementiert, in der man mit einem bestimmten Flugzeugtyp generierte Missionen fliegen konnte. Dieser Karrieremodus wurde in der Spielversion 1.019 durch eine dynamischere Karriere-Kampagne ersetzt. Diese lehnt sich von den Eigenschaften der Kampagne her an die Karriere-Kampagne der Spielreihe "Red Baron" an.

Multiplayer
Der Multiplayer-Bereich beinhaltete anfangs nur die Möglichkeit, kooperative Missionen zu fliegen. Erst später wurde der Dogfight-Modus implementiert.

Missions-Editor
Das Spiel bietet ein ausgefeilten Missions-Editor, um eigene Missionen zu erstellen. Die Möglichkeiten des Missions-Editors sind im Vergleich zu IL-2: 1946 größer, da das Spiel Ereignisse und Skripte unterstützt. Somit können Missionen dynamischer aufgebaut werden. Es gibt auch ein Programm für eine 3D-Modell-Voransicht der Flugzeuge, um Flugzeugbemalungen zu betrachten, ohne dass das Spiel gestartet werden muss.

Entwicklung
Nach und nach wurden und werden neue Flugzeuge ins Spiel implementiert, um die Vielfalt der bedienbaren Flugzeuge zu erhöhen. Die Weiterentwicklung und Verbesserung des Spieles wird dadurch finanziert, dass Kunden die neuen Flugzeuge kaufen muss, damit diese im Spiel fliegbar werden. Als KI-Flugzeuge sind alle Flugzeuge in jeder Version des Spiels verfügbar. Seit der Einführung der Zweisitzer-Flugzeuge bzw. Bomber können auch Spieler im Multiplayer-Modus, die diese Flugzeuge nicht besitzen (bzw. nicht steuern können oder möchten), als Bordschütze mitfliegen.

Kostenlose Grundversion
Seit der Spieleversion 1.020 von Rise of Flight ist das Spiel ein "Free2Play"-Spiel. Die kostenlose und unbegrenzt nutzbare Grundversion beinhaltet nur zwei Flugzeuge, jedoch kann bereits das gesamte Programm (Single- und Multiplayer-Modus) ohne Einschränkung genutzt werden. Durch Zukauf einzelner Flugzeuge oder Pakete kann diese Grundversion aufgestockt werden.

"Rise of Flight" wird in unserem Geschwader von einigen Mitglieder noch gelegentlich gespielt. Bei Interesse: Einfach mal im Forum (Registrierung notwendig) nachfragen!

© 2017 - Fliegergeschwader 28 "Wolkenstürmer"
| Freitag, 15. Dezember 2017 || Basierend auf einem Template von: LernVid.com |